Pressemitteilung

Feinkost-Spezialist Schlemmermeyer mit neuer Filiale in Essen-Rüttenscheid – weitere Neueröffnungen folgen

Essen, 26. Oktober 2018. Mitten im Herzen des trendigen Viertels Rüttenscheid in Essen erwarten die Kunden ab sofort nicht nur die bewährten Klassiker des auf hochwertige Wurst- und Käsewaren spezialisierten Feinkost-Händlers Schlemmermeyer, sondern auch ein ToGo- und Catering-Service. Hier werden künftig u.a. saisonal wechselnd diverse Stullen und Gerichte in Spitztüten angeboten. Kultstatus bei vielen Kunden hat der Schlemmermeyer-Grill-Imbiss mit Münchner Leberkäs, Rauchzipferl und Fleischpflanzerl, der in Rüttenscheid künftig ebenfalls präsent ist.

Schlemmermeyer bleibt mit der neuen Filiale in Rüttenscheid seiner Devise treu, stets die besten Sorten und Produkte aus einer Region anzubieten – neben feinen Wurst- und Schinkenspezialitäten aus Italien und Frankreich sind dies bayerische Klassiker wie Weißwurst, Leberkäs oder Krustenbraten – sich aber gleichzeitig auf die Konsum- und Genusswünsche einer in Bezug auf Essen und Trinken neugieriger werdenden Gesellschaft einzurichten.

So werde man die mit Erfolg eingeführten Themenwochen wie die aktuelle Aktion „So schmeckt der Herbst“ fortsetzen, in der mit ausgewählten Herstellern aus dem Allgäu, dem Schwarzwald und Italien zusammengearbeitet wurde, um den Kunden über drei Wochen bis Ende Oktober rund 25 spezielle, zu dem Motto besonders passende Produkte anzubieten.

Der Weg von Schlemmermeyer, Bewährtes zu pflegen und Neues behutsam einzufügen, kommt beim Verbraucher gut an. So wird das in Deutschland mit 25 Filialen aktive Unternehmen in diesem Jahr nach Essen-Rüttenscheid noch neue Standorte in Baden-Baden und Koblenz eröffnen. Auch 2019 sollen Neueröffnungen folgen; sei es in Eigenbetrieb, sei es gemeinsam mit Partnern vor Ort. Eines müsse dabei aber stets gewährleistet sein: der engagierte und kompetente Service, für den Schlemmermeyer traditionell stehe.

Pressemitteilung

Schlemmermeyer kooperiert mit Ökobäckerei „Hofpfisterei“

Filiale/München, 02. November 2018. Schlemmermeyer hat die „Hofpfisterei“ nicht nur als Partner für seine Aktion „Brot & Öl“ in der ersten Novemberhälfte gewonnen, sondern wird ab sofort auch ein ausgewähltes Sortiment von Produkten der renommierten Münchner Ökobäckerei führen. „Die Hofpfisterei mit ihrem Qualitätsanspruch und ihren äußert genussvollen wie ökologisch wertvollen Produkten passt einfach hervorragend zu Schlemmermeyer“, freut sich Marketingchefin Ute Neugebauer. So wähle man bewusst überwiegend regionale Lieferanten mit traditionellen Rezepturen aus, um den Kunden die Reife und Frische der Produkte unverfälscht wiedergeben zu können. Pfister Öko-Brote sind reine Natursauerteigbrote. Sie enthalten weder künstliche noch chemische Lebensmittelzusatzstoffe und keinerlei Backhilfsmittel jeglicher Art. Alle Zutaten für die Pfister Öko-Brote stammen aus ökologischer Landwirtschaft.

Drei Brote aus dem Pfister-Sortiment – das Öko-Spezial, der Öko-Frankenlaib und die Öko-Sonne - passen besonders gut zu dem steirischen Kürbiskernöl g.g.A., das für für die Aktion „Brot & Öl“ für Schlemmermeyer in heimischen Ölmühlen gepresst worden ist. Es ist 100% reines Kürbiskernöl aus Erstpressung. Die Abkürzung g.g.A. steht für die gesicherte regionale Herkunft der Kerne aus der Kürbis- und Genussregion Steiermark. Dazu hat der Münchner Feinkostspezialist wie gewohnt den passenden Wein oder ausgewählte Wurst- und Käsespezialitäten.

„Brot& Öl“ warten auf Kunden von Schlemmermeyer nicht nur in den bundesweit 25 Filialen des Unternehmens, sondern auch seit letzter Woche in der neu eröffneten Filiale in Essen-Rüttenscheid. Weitere Eröffnungen in Baden-Baden und Koblenz folgen in Kürze. An allen Standorten finden Kunden ab sofort nicht nur ausgewählte Brote der Hofpfisterei - sie können auch aus dem weiteren Sortiment der Ökobäckerei bestellen.

Pressemitteilung

Schlemmermeyer präsentiert kulinarische Delikatessen unter dem Motto „So schmeckt der Herbst“

München, 16. Oktober 2018. Im Allgäu, dem Schwarzwald und Italien sind die Feinkostexperten von Schlemmermeyer wieder fündig geworden, um ihren Kunden ausgewählte kulinarische Delikatessen unter dem Motto „So schmeckt der Herbst“ anzubieten. Für den herzhaften Genuss bietet sich ein Schwarzwälder Schmalseite Zwilling – das ist ein Bauchspeck – oder ein gegarter Wacholderschinken mit mild gepökelter Schweinenuss an, beide in Bio-Qualität. Einen besonderen Käse finden Feinschmecker mit einem Chili- oder Zitronen-Pfefferkäse aus dem Allgäu. Dazu hat das Unternehmen, das seinen Ursprung mit zwei Standln am Viktualienmarkt in München hatte, nicht nur die passenden Weine auf Lager. Frisch gegrillte Champignons, schmackhaft eingelegt mit Kräutern in Olivenöl nativ extra, und Pesto mit Steinpilzen, Pecorino, Grana Padano, Walnüssen und feinen Gewürzen schmecken nicht nur großartig, sondern duften auch wie ein Herbsttag in Italien.

Bis Ende Oktober finden Genießer diese und zwei Dutzend andere Spezialitäten in einer der 25 Schlemmermeyer-Filialen. „Durch unsere langjährige Kenntnis der Produkte und der Hersteller in den Genussregionen konnten wir wieder ein besonders attraktives Sortiment für die Aktion ‚So schmeckt der Herbst‘ zusammenstellen“, freut sich Marketingchefin Ute Neugebauer. Ihr Tipp: die Käs-Stangerl. Außergewöhnlich knusprig und zart. Zu einem Glas Wein ein ganz besonderer Genuss, so die Feinkost-Expertin.

Mit der Herbstaktion bleibt Schlemmermeyer seiner Devise treu, stets die besten Sorten und Produkte aus einer Region anzubieten: neben feinen Wurst- und Schinkenspezialitäten aus Italien und Frankreich sind dies bayerische Klassiker wie Weißwurst, Leberkäs oder Krustenbraten. Dazu kommt ein umfangreiches Sortiment an Käsespezialitäten aus dem In- und Ausland sowie ein cremiger Frischkäse, eine köstliche Salatvielfalt, Antipasti, Weine und Prosecco. Kultstatus bei vielen Kunden hat der Schlemmermeyer-Grill-Imbiss mit Münchner Leberkäs, Rauchzipferl und Fleischpflanzerl – eben wie auf dem Viktualienmarkt in München. Und da ist es immer schön – nicht nur im Herbst.